Interrail Tipps & Tricks

In meinem How-To-Interrail habe ich die wichtigsten Dinge vor einer Reise mit einem Interrail-Ticket zusammengefasst. Nun gibt es natürlich auch Holpersteine - davor oder während des Trips. Um diese zu vermeiden, sind hier die wichtigsten Dinge auf die man achten sollte:

 

  1. Nicht zu viel Gepäck

Mal ehrlich Mädels – Wer kennt das nicht: Viel zu viele Kleidung mit in den Urlaub genommen und nur die Hälfte davon wirklich angezogen. Lasst die hübschen Ballerinas Zuhause und nehmt euch lieber ein paar feste Turnschuhe mit. Eure Füße werden es euch danken und ihr könnt den ganzen Tag durch eine Stadt schlendern und seid abends sogar noch fit die Diskos der Stadt zu erkunden.

Und man muss nicht auf jedem Foto ein neues Outfit präsentieren. Lieber weniger mitnehmen und dafür mal shoppen gehen. 😉

 

  1. Reservierung von Zügen

Es ist wirklich ratsam sich im Vorhinein zu informieren, welche Züge (vor allem Nachtzüge und Züge in Frankreich) reservierungspflichtig sind. Weiteres könnt ihr hier nachlesen.

 

  1. Nachtzüge benutzen

Seid ihr schon am Informieren bezüglich der Reservierung von Zügen, könnt ihr euch gleich noch über Nachtzüge erkundigen. Ihr erspart euch somit die Kosten einer Übernachtung.

 

  1. Gute Musik

Mittlerweile gibt es tolle Boxen, über die man mit Bluetooth Musik abspielen kann. Die wohl beste Erfindung!! Stellt euch nur eines vor: Ihr sitzt an der Nordsee. Man hört das Rauschen des Meeres. Was perfektioniert dieses Szenario nicht besser als im Hintergrund wunderbare Musik?

Auch im Zug ist Musik ein toller Zeitvertreib. Genauso wie Spiele.

 

  1. Keine Hektik

Interrail ist kein All-Inklusiv-Urlaub. Jeden Tag neue Eindrücke, ohne festen Schlafplatz. Das schlaucht. Lieber einen Tag mehr einplanen, dafür gestärkt weiterziehen.

 

  1. Meide das Heimatland

Dein Heimatland ist im Interrail Ticket nicht (!) enthalten. Versucht also das Heimatland zu meiden. In Ö gibt es zum Glück das Sommerticket, mit dem man für wenig Geld in ganz Ö billig reisen kann.

 

  1. Ungefährer Zeitplan

Auch wenn es verlockend ist spontan und ohne Plan durch Europa zu reisen, so einfach ist es meiner Meinung nach nicht. Wie schon oft erwähnt, in einigen Ländern musst du bei gewissen Zügen einen Sitzplatz reservieren. Auch Hostels sollte man im Voraus buchen. Gerade im Sommer ist es nicht leicht vor allem für eine Gruppe eine Unterkunft zu finden.

train2 - Kopie

 

Großartiges sehen und Atemberaubendes tun.

WL

Schreibe einen Kommentar

*