10 Dinge, die ich in Marokko gelernt habe

1) Geduld
Nicht alles muss innerhalb der nächsten 5 Minuten geschehen. Sei es die Kasse im Supermarkt, der Bus oder die Abfahrt des Zuges. Vergiss doch die 10 Minuten Wartezeit, das Leben ist zu wertvoll um sich über Verspätungen Gedanken zu machen.

2) Respekt
Respekt vor vor allem einer Frau ist nicht selbstverständlich. Dies durfte ich einige Male am eigenen Leibe erfahren. Die Blicke der Männer gegenüber einer unabhängigen, ich-weiß-was-ich-will-Frau sind abschätzig und durchlöchernd. Sie lassen auch eine noch so taffe Frau etwas kleiner erscheinen.

mountains3

3) Wertschätzung
Den Wert einer respektvollen Beziehung, einer warmen Dusche oder Klopapier lernt man erst schätzen wenn man in einem Loch steckt. In einem Loch voll mit unangenehmen Situationen, Lebensmittelvergiftungen und Heimweh.

4) Freunde
Den Spaß, die unendlichen Nächte und tiefgründigen Gespräche, die man mit Freunden und Familie teilt sind unbezahlbar. Deswegen ist reisen mit Freunden oder der Familie noch viel besser. Aber auch wenn man alleine unterwegs ist, lernt man immer neue Menschen und Persönlichkeiten kennen. Aus einem Hammam-Besuch können sehr gute Freundschaften entstehen.

friends

5) Gastfreundlichkeit
Auch wenn ich am Strand mit Dreck beworfen wurde, mir Männer durch die Medina folgten und ein paar Jungs mich unangenehm angefasst haben, gibt es auch wahnsinnig nette Menschen. Menschen, denen es egal ist, woher du kommst, welcher Religion du angehörst oder wie verschwitzt du im Moment bist. Menschen, die dir den Weg durch das unendliche Labyrinth in Fes zeigen oder dir ohne Gegenleistung einen Tee anbieten. Und genau an das sollte man sich erinnern. Und vor allem glauben.

6) Nicht alles was glänzt ist Gold
Dem Mann in der Medina von Fes zu glauben er würde uns nur von einer Sehenswürdigkeit zur anderen bringen war wirklich naiv. Natürlich brachte er uns zu seinem Shop, in dem sein eifriger Bruder wartete. Nach einem langen Gespräch, das vor allem der Bruder führte, war es dann so weit: welchen Teppich wollen wir denn jetzt kaufen? Dass wir kein Geld mehr hatten und überhaupt keinen kaufen wollten, war ihm egal. "Die armen Frauen sind von uns reichen Europäern abhängig" - war seine Masche. Schlussendlich kauften wir einen Teppich um 20€, den er uns ursprünglich für 200€ anbat.

7) An jeder Ecke steckt eine Überraschung
Hält man die Augen offen und verlässt seine Komfortzone, erweitert es nicht nur seinen Horizont, es erfüllt deine Reisen mit Abenteuer, Spaß und Leben. Sei es ein nettes Café mit tollem Ausblick, eine sternenklare Nacht in der Wüste oder inspirierende Straßenmusik.

starss

8) Lebendig fühlen
Und genau in diesen Momenten fühlt man sich am lebendigsten. Der Kick während eines Abenteuers macht mich süchtig nach Mehr. So verloren ich mich auch in der größten Altstadt inmitten von tausenden Marokkaner in Fes fühlte, so dankbar bin ich für diese Erfahrungen. Denn ohne sie hätte ich nicht das tolle Café Terrasse entdeckt, dessen Besitzer mir frisch gepressten Orangensaft anbot und sich mit mir über Gott und die Welt unterhielt. Da saßen wir dann - auf der Terrasse mit Blick über die gesamte Stadt. Und ich war glücklich.

9) Das Leben ist kostbar
In Marokko ist manches Leben nicht so viel wert wie anderes. Das Leben ist zu kostbar um es zu vergeuden. Also: Kauf die Schuhe, iss die Schokolade und tanze so viel du kannst!

10) Die Liste wird länger
Ich möchte mehr. Mehr sehen, mehr erleben. Ich werde oft auch verlieren, aber ich stehe auf. Und dann geht es weiter, in eine laute, bunte und farbenfrohe Welt.

morocco

 

Großartiges sehen und Atemberaubendes tun.

WL

 

 

 

9 Replies to “10 Dinge, die ich in Marokko gelernt habe”

  1. Hi, i think that i saw you visited my blog so i came to “return the favor”.I am attempting
    to find things to enhance my web site!I suppose its ok to use
    a few of your ideas!!

    1. Hey! If you don’t copy things, I am glad to be an inspiration for you.
      Alexa

  2. We stumbled over here from a different website
    and thought I should check things out. I like
    what I see so i am just following you. Look forward to looking at your web page yet again.

    1. Thank you 🙂 you’re always welcome!

  3. You are so awesome! I do not believe I’ve truly read something
    like that before. So nice to discover someone with original
    thoughts on this topic. Really.. thank you for starting this up.
    This web site is one thing that is required on the web, someone with some originality!

    1. Thank you!

  4. Good post. I learn something new and challenging on blogs I stumbleupon on a daily basis.
    It’s always interesting to read articles from other authors and
    practice something from their web sites.

    1. Thank you!

  5. Great blog here! Also your site loads up fast!
    What host are you using? Can I get your affiliate link to your host?
    I wish my web site loaded up as fast as yours lol http://bit.ly/2lZh8pz

Schreibe einen Kommentar

*